Mittwoch , Dezember 13 2017

Trainerteam verlängert bei Lok

Heiko Scholz verlängert bis 2020

Trainerteam bleibt dem 1. FC Lok treu

Freitagmittag haben Cheftrainer Heiko Scholz sowie Co-Trainer und Sportdirektor Rüdiger Hoppe ihre Verträge beim 1. FC Lok verlängert. Der frühere Lok-Stürmer Scholz bleibt bis 2020 mit einer Option auf den Posten des Sportdirektors. Seit dem 7. Oktober 2013 ist der 50-Jährige Cheftrainer beim aktuellen Oberliga-Tabellenführer und ist neben seiner Rolle als Coach DIE Identifikationsfigur beim FCL. Rüdiger Hoppe verlängerte seinen Kontrakt bis 2018.

Lok-Präsident Jens Kesseler: „Meine Präsidiumskollegen und ich sind froh , dass wir weiterhin auf Kontinuität bei den Trainern setzen können. Die Vertragsverlängerung mit Heiko Scholz ist ein wichtiger Baustein zur Umsetzung unserer Vision 2020 mit dem Ziel 3. Liga! Wir freuen uns auf die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Heiko Scholz und Rüdiger Hoppe. Beide beweisen jeden Tag, dass sie die Philosophie des Vereines verinnerlicht haben und leben.“

Heiko Scholz: „In den vergangenen zweieinhalb Jahren haben wir viel angepackt und freuen uns, als Trainerteam weitermachen zu können. Wir haben eine richtig gute Mannschaft und merken, dass es im gesamten Verein immer besser läuft. Auch meinem Kollegen Hoppel gefällt es bei der Loksche sehr gut. Außerdem ist Leipzig ’ne geile Stadt.“

Scholle 50

Martin Mieth, Geschäftsführer der 1. FC Lokomotive Leipzig Spielbetriebsgesellschaft mbH: „Auch ich freue mich, dass es mit der Vertragsverlängerung geklappt hat. Damit wurde eine wichtige Weiche für die Zukunft gestellt. Die beiden bilden ein sehr gutes Trainerteam. Jetzt gehen wir vor allem die konzeptionelle Arbeit an.“

Check Also

»Vorspiel – EXTRA« Wo bleibt denn Norman?

Kurzer Rückblick mit dem Rugby Club Leipzig und Lukas Binder vom SC DHfK Leipzig, sowie ein Ausblick auf die 10. …

Schreibe einen Kommentar