Dienstag , Juli 25 2017

1. FC Lok wird Inhaber des Bruno-Plache-Stadions

Am 17.09.15 fand eine Pressekonferenz beim 1. FC Lok Leipzig statt. Hier verkündete der Vorstand und Insolvenzverwalter Striewe mit, dass das Erbbaurecht nun an Lok geht.

Damit ist ein nächster Schritt in Richtung professionelle Aufstellung und Vision 2020 des Leipziger Traditionsvereins getan.

Hier die wichtigsten Informationen dazu seht Ihr im folgenden Video:

Lange Verhandlungen wurden endlich beendet: Rückwirkend vom 1. Juli 2015 an, gilt nun dieser Erbbaurechtsvertrag, der eine Gesamtlaufzeit bis 2065 besitzt. Damit wurde eine sehr gute Basis geschaffen, um das heimische Bruno-Plache-Stadion zu altem Glanz zurückzuführen.

Ein großer Dank geht an den Sponsor ETL, Heiko Rosenthal (Sport-Bürgermeister von Leipzig) und Kerstin Kirmes (Amtsleiterin für Sport).

Am Wochenende tritt der 1. FC Lok gegen den VfL Halle 96 an. Vielleicht ist die Freude über diesen Coup ein Ansporn für das Spitzenspiel.

Check Also

Teixeira im Exklusiv-Interview

Wie Dynamos „Tex“ die lange Busreise nach Köln rumbekommen will und ob es eine neue …

Schreibe einen Kommentar