Donnerstag , März 30 2017

Gottschick zu Lok

Nils Gottschick hat unterschrieben – gebürtiger Berliner vom FCL überzeugt

Foto_Nils_Gottschick
Es gibt einen weiteren Neuzugang beim Regionalliga-Aufsteiger 1. FC Lok: Nils Gottschick vom neuen Viertliga-Konkurrenten TSG Neustrelitz wechselt an die Pleiße. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2018. Der 22-jährige Offensivspieler hat die Nachwuchsabteilung von Bundesligist Hertha BSC durchlaufen. Danach war er bei Germania Halberstadt, Energie Cottbus und beim Berliner AK aktiv. Im Januarging er nach Neustrelitz. Co-Trainer und Sportdirektor Rüdiger Hoppe: „Nils Gottschick ist sehr variabel einsetzbar. Dazu verfügt er als junger Spieler bereits über viel Regionalliga-Erfahrung. Trotz vieler anderer Angebot, hat er sich für uns entschieden und zieht von Berlin nach Leipzig.“ Bei seinen insgesamt 62 Regionalliga-Partien erzielte Gottschick zwölf Tore. In seiner Halberstädter Zeit kreuzte er zweimal die Klingen mit dem 1. FC Lok. Beim torlosen Remis in Sachsen Anhalt im November 2012 sowie bei einem 1:1 im März 2014 im Bruno-Plache-Stadion kam Gottschick jeweils zu Kurzeinsätzen.

Paul Maurer (Energie Cottbus), Christian Hanne (Wacker Nordhausen) und Felix Brügmann (Altona 93) waren bereits vom 1. FC Lok für die kommende Saison verpflichtet worden.

Check Also

Dynamos Trainingsauftakt

Am 4. Juli startete die SG Dynamo offiziell in die neue Saison. Die wichtigsten Eindrücke …

Schreibe einen Kommentar