Sonntag , März 24 2019

Lok Leipzig nah dran an der Überraschung

Im Bruno-Plache-Stadion kam es am Mittwoch-Abend zum Flutlicht Kracher gegen den FSV Zwickau in der 3. Runde des Sachsenpokals.

1.FC Lok Leipzig – FSV Zwickau 0:1 n.V. (0:0)

Spielbericht

2.821 Zuschauer machten aus dem Stadion einen Hexenkessel.

  • Lok war über 90 Minuten mindestens gleichwertig
  • Kampfbetontes Spiel der Blau-Gelben
  • Lok´s spielerische Qualität war deutlich besser, als in der Liga -> Grund dafür: Zwickau spielte offensiv mit
  • In der 2. Hälfte hatte Lok mehr vom Spiel
  • Jedes Team traf jeweils 1x den Pfosten (Trojandt & Mai)
  • Zwickau zeigte sich verunsichert
  • Ersatzspieler vom FSV bekommt die rote Karte -> Grund dafür war eine Auseinandersetzung mit einem Balljungen.
  • Zwickau trifft aus dem nichts per Kopfballtor von Nietfeld
  • Lok´s robuste Körpersprache war danach weg
  • Wenig zwingende Aktionen in der weiteren Verlängerung
  • Zwickau verteidigt clever
  • Kampf und Krampf lagen nah beieinander
  • Gegen Ende holte Lok nochmal die Brechstange raus, doch es half nichts

Tor: 0:1 Nietfeld (97.)

Bildergalerie

IMG-20150916-WA0045 IMG-20150916-WA0046

© Norman Landgraf

Check Also

SportPunkt – Folge 40. mit Christian Kerber -Fußballexperte- vom Mitteldeutschen Rundfunk

Zum 40. mal Sportpunkt. Daher vollgepackt in 30 Minuten XXL Version. Als Gast: Christian Kerber …

Schreibe einen Kommentar